Was würde ich als Abgeordneter eigentlich tun?

Veröffentlicht am 04.05.2017 in Allgemein

Ich wurde heute bei einem Haustürgespräch in Neustadt folgendes gefragt: „Was machen Sie konkret als Abgeordneter nach der Wahl?“

Nach meiner Antwort sagte er: „Das glaube ich erst, wenn ich es sehe.“

Gut, sehen kann man es noch nicht, aber zumindest lesen.

Das würde ich als Abgeordneter zuerst tun (ausserhalb der parlamentarischen Arbeit):

1. Ich werde bis zum 30.06.2017 eine Runde, „ich höre zu“, durch folgende Orte machen:

Fehmarn, Heiligenhafen, Oldenburg, Riepsdorf, Süsel, Neustadt, Grömitz und bei Bedarf weitere Orte.

Dort werde ich Veranstaltungen durchführen, damit ich von den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort direkt erfahre, was gut, und was nicht so gut läuft.

2. Ich werde mit den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern Termine bis zum 31.08.2017 vereinbaren. So erfahre ich konkret, welche Angelegenheiten derzeit am dringlichsten sind.

3. Ich werde mich mit Bürgerinitiativen und Vereinen treffen, um genau zu erfahren wo der Schuh drückt. Dies werde ich bis zum 31.12.2017 erledigt haben.

4. Einladungen zu Veranstaltungen nehme ich gerne an. Schicken Sie mir einfach Ihren Termin zu Jahreshauptversammlungen, Events oder was immer Sie haben.

Darüber hinaus bin ich immer für Sie ansprechbar. Entweder telefonisch (0171741612), per Mail (andreas.herkommer@live.de), über meine Homepage (herkommer.sh) oder einfach persönlich .

So würde ich meine Tätigkeit als Abgeordneter für Ostholstein Nord verstehen. Nur wer Land und Leute genau kennt, kann die richtigen Entscheidungen treffen.

 

Suchen

Webmaster

Login